Salvador Sobral ist der Sieger

Salvador Sobral landete beim Finale in Kiew am Samstagabend deutlich vor Bulgarien und Moldau auf dem ersten Platz. Der langsame Song voller Melancholie bringt seine grandiose Stimme voll zur Geltung, selbstbewusst verharrt er in den ruhigen Passagen und zaubert dem Publikum eine Gänsehaut auf den Rücken. Es war einer der leisesten Momente des Abends im Finale des Eurovision Song Contest am Samstag in Kiew. Und dessen Tante hatte den Sprössling einer deutsch-portugiesischen Nebenlinie des Hauses Oldenburg geheiratet – aus der Linie (Achtung!) Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck. Mit der Jazz-Ballade "Amor pelos dois" ( Liebe für zwei ) gewinnt Salvador Sobral Anfang März den portugiesischen ESC-Vorentscheid "Festival da Canção" in Lissabon. Den dritten Platz belegte das SunStroke Project aus Moldau mit "Hey, Mamma!".

Sobral, der aus einer alten Adelsfamilie stammt, sang den Song zart in seiner Landessprache mit geschlossenen Augen.

Doch der 27-jährige Portugiese hauchte sich mit der zarten Jazz-Ballade "Amar Pelos Dois" (Liebe für zwei) in die Herzen von Millionen Zuschauern. Ein schüchterner junger Mann mit Bärtchen und fast ungepflegter Frisur, mit schiefer Haltung, nervöser Körpersprache und einem schlecht sitzenden Jackett. Er brauchte kein Wumm-Wumm, keine Flammen, keine Lasershow. Sie hat ihn auch bei den Proben vertreten, als er krank war. Charmant moderiert wurde die aufwendige Show mit Laser-, Pyro- und Videoeffekten von Timur Miroshnychenko, Volodymyr Ostapchuk und Oleksandr Skichko. 26 Länder waren im International Exhibition Centre (IEC) der ukrainischen Hauptstadt ins Rennen um den Sieg gegangen. Eurovision Song Contest 2017 in Kiew hat der Portugiese Salvador Sobral mit "Amar pelos dois" den Sieg ersungen. Mai: Portugal gewinnt ESC - Deutschland Vorletzter Portugal hat den diesjährigen Eurovision Song Contest gewonnen. Den Song hat ihm seine Schwester Luisa geschrieben. Salvador Sobral aus Portugal gewinnt den ESC 2017 The winner takes it all: Beim Finale des 62. Salvador Sobral passt eigentlich überhaupt nicht in die grelle, laute und bonbonfarbene ESC-Welt.

Salvador Sobral ist der Sieger